Arbeitsgruppe - RF Modules

Die Forschungsaktivitäten der Gruppe “RF Modules“ konzentrieren sich auf den optimierten Entwurf und Charakterisierung von HF/Millimeter-wellen Modulen unter Verwendung des M3-Ansatzes (Methoden, Modelle, Maßnahmen) für Kommunikations-, Messtechnik- und Radaranwendungen. Durch den Einsatz des M3-Ansatzes werden die Einflüsse der Packaging-Technologien und ihre Prozess-Schwankungen auf die Systemeigenschaften schon am Anfang des Entwicklungsprozess mitberücksichtigt. Dadurch werden Re-Design Iterationen vermieden, was zu einer Verkürzung der Entwicklungszeit und einer Reduzierung der Entwicklungskosten beiträgt.

 

Wir bieten folgende Dienstleistungen an:

  • Elektrische Simulationen und Messungen zur RF System-Integration von
    • Opto-elektronischen Multi-Gb/s Kommunikationsmodule (TOSA/ROSA, Transponder/Transceiver…)
    • Satellitenkommunikations-Module (K/Ka-, Q/V-Band)
    • Messtechnik-Module (z.B. bis 110 GHz bzw. 56 Gbit/s)
    • 60 GHz drahtlose Kommunikationsmodule
    • o  24 GHz, 79 GHz, 94 GHz - Radarsensoren
  • System-level Signal- und Powerintegritäts-Entwurf sowie EMV Analyse
  • Elektrischer Test auf Komponenten- und Modul-Level