Laborkooperationen

Komplexe Anlagen gemeinsam nutzen

In vielen Projekten geht es nicht nur darum, ein Produkt zu entwicklen, ein System zu erproben oder eine Machbarkeit zu klären. Vielmehr steht oft die Frage nach der Realisierbarkeit des Produktes in großen Stückzahlen zu einem angemessenen Preis im Raum. Wie könnte man dies besser klären, als an realen Anlagen, die einer Produktion im industriellen Stil möglichst nahe kommt.

Daher wird in immer mehr Projekten nach der grundsätzlichen Realsierbarkeit die Fertigbarkeit an realen Maschinen und Anlagen erprobt. Hierfür eignet sich hervorragend eine Laborkooperation, bei der die Auswahl, Beschaffung und Einrichtung der Anlagen als Arbeitspaket eines gemeinsamen Projekts erfolgt und die fertig konfektionierte Anlage im Anschluss in die Fertigung des Auftraggebers übergeht.