Geschäftsfeld - Medizintechnik

Kleiner, feiner, leistungsstärker!

Hörgeräte sind heute so klein, dass sie komplett in den Gehörgang eingeführt werden können. Herzschrittmacher arbeiten deutlich besser und länger als früher. Stimulatoren ermöglichen Patienten, die unter Harninkontinenz leiden, einen sicheren Verschluss des Harntrakts. Viele Innovationen, die das Leben der Patienten erleichtern, basieren auf den Fortschritten der Mikrointegrationstechnologien. Auch die Diagnostik profitiert erheblich davon. Moderne Röntgensensoren beim Zahnarzt, Mikrokameras in der Endoskopie, leistungsstarke CT-Sensoren oder sogenannte „Pillen-Kameras“ zum Schlucken sind ohne die Miniaturisierung nicht vorstellbar.

Das Fraunhofer IZM begleitet diese Entwicklung schon seit 15 Jahren und unterstützt die Hersteller von innovativen medizintechnischen Geräten durch sein Know-how im Bereich der Mikrotechnologie und der innovativen Integrationsverfahren. Da sich der Bedarf zunehmend von der reinen Technologie hin zur Begleitung einer Anwendungsidee vom „Konzept zum Prototypen“ hin verändert, hat das Institut das Themenfeld „Medizintechnik“ etabliert. Hier erhält der Anwender das komplette Technologieportfolio aus einer Hand und kann die Auswahl der richtigen Technologie optimal auf seine Bedürfnisse abstimmen. Daneben gehören selbstverständlich auch auf die Anwendung ausgerichtete Zuverlässigkeitsbetrachtungen, Biokompatibilitätsbewertungen sowie die für eine Produktentwicklung notwendige Risikobetrachtung nach ISO zum Dienstleistungsspektrum des Instituts, das sich dabei auf die Kenntnisse der Prozesse, der Materialien und applikationsabhängigen Fehlerbilder sowie der auf diesen Kompetenzen aufbauenden Simulationsmodelle stützt.

Leistungsangebote:

  • Aufbau- und Verbindungstechnik und Zuverlässigkeitsanalysen für miniaturisierte medizinische Geräte und Implantate
  • Lab-on-Substrate-Technologien für patientennahe Labordiagnostik
  • Verbesserte Funktionalitäten für neuronale Schnittstellen und intelligente Prothesen

Projekte im Bereich Ambient Assisted Living

TUDOS

Tumortherapie mit versorgungsunabhängigen implantierbaren Mikrodosiersystemen – Hochminiaturisierte Ansteuerung eines piezoelektrischen Aktors.

SmartSenior

Hier werden Grundlagen zur Bereitstellung von Dienstleistungen für die Zielgruppe entwickelt, die sich, angefangen vom Einsatz angenehmer und kaum wahrnehmbarer Hardware über einfache, durchgängige und adaptive Bedienkonzepte bis hin zu intelligenter, proaktiver und ubiquitärer Unterstützung in allen Lebenssituationen durch ein hohes Maß an Komfort, Zugänglichkeit und Nutzen maßgeschneidert für die Zielgruppe auszeichnen.

Ortungssystem für demenzkranke Personen

Das gemeinsam mit dem Applikationszentrum Smart System Integration entwickelte Ortungssystem besteht aus einem GPS-System zum Empfang der Ortskoordinaten, einem GSM-System zu deren Fernübertragung, einem Bluetooth-Modul für die Nahkommunikation und einer Energieversorgung.

Projekte im Bereich Therapiesysteme

Gesundheitscoach@ConnectedLiving

Primäres Ziel des Projektes ist es, die Grundlagen der Vernetzung für präventive Dienste zu erarbeiten, um die Etablierung des Wohnumfeldes als weiteren Gesundheitsstandort zu unterstützen.

Projekte im Bereich Ernährungswissenschaften und Veterinärmedizin

FischFit – Integrierte Mikrosystemtechnik im Wasser

Ziel des Projektes ist die wissenschaftliche und technologische Erforschung und Testung eines innovativen telemetrischen Sensorsystems zur Gesundheitsdiagnose und -überwachung von Fischen in der Aquakultur.

FreshSCAN

Die Handgeräte lesen Informationen über das Lebensmittel von im Handel üblichen RFID – Kennzeichnungen aus und beschreiben die RFID-Kennzeichnung zum Beispiel mit den ermittelten Messdaten neu.

Download

 

Download, Broschüre

Broschüre Medizintechnik