Zahlen und Fakten

Finanzielle Situation

Auch das Jahr 2017 war für das Fraunhofer IZM durch die erfolgreiche Unterstützung der Industrie mit angewandter Forschung geprägt. Die Erträge von deutschen und internationalen Industrieunternehmen sowie Wirtschaftsverbänden blieben mit 14,1 Millionen Euro stabil auf dem hohen Niveau des Vorjahres. Das Fraunhofer IZM deckte so 46,7 Prozent seiner Kosten durch Projekte aus der Wirtschaft. Der Bereich der öffentlichen geförderten Projekte konnte gegenüber dem Vorjahr mit einem Projektvolumen von 11,2 Millionen Euro weiter gesteigert werden. Der Umsatz des Fraunhofer IZM stieg dabei auf 30,2 Millionen Euro.

Das Fraunhofer IZM deckte im Jahr 2017 83,8 Prozent seinen Betriebshaushalt durch eingeworbene externe Erträge. Insgesamt wurden Projekte in Höhe von 25,3 Millionen Euro extern finanziert.

Zahlen und Fakten im Überblick*

  • 1993 gegründet
  • 2 Standorte in Berlin, Dresden/Moritzburg
  • 233 Mitarbeiter
  • 30,2 Mio. Euro Umsatz
  • 83,8 Prozent Auftragsforschung

*Stand 2017

Geräteinvestitionen

Für laufende Ersatz- und Erneuerungsinvestitionen wurden auch im Jahr 2017 Eigenmittel in Höhe von 1,3 Millionen Euro aufgewandt. Diese Mittel wurden eingesetzt, um die Geräteausstattung des Fraunhofer IZM mit einer Vielzahl gezielter Einzelmaßnahmen zu verbessern und die Effizienz vorhandener Anlagen zu erhöhen. Ein Highlight ist dabei die „Gründergarage von morgen“ Start-a-Factory finanziert mit Hilfe des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), des Landes Berlin und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Weitere 1,3 Millionen Euro wurden verwendet, um verschiedene kleinere Baumaßnahmen durchzuführen. Hierbei wurden Detailverbesserungen und Anpassungen vorgenommen um die Leistungsfähigkeit des Fraunhofer IZM zu erhöhen und neue Anforderungen der Arbeitssicherheit umzusetzen.

Basierend auf einer Förderung durch das BMBF konnte ein erster Anteil von 8,0 Millionen Euro für den Aufbau der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland eingesetzt werden.

Personalentwicklung

Die Entwicklung des Personalbestandes entspricht der Entwicklung der Projekterträge. An den IZM Standorten Berlin und Dresden/Moritzburg wurden 233 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Das Fraunhofer IZM bietet Studentinnen und Studenten die Möglichkeit ihr Studium mit praktischer wissenschaftlicher Arbeit in den Büros und Laboren des Fraunhofer IZM zu verbinden. Zum Jahresende 2017 sind 146 Praktikanten, Bacheloranden, Masteranden und studentische Hilfskräfte am Fraunhofer IZM betreut worden.

Das Fraunhofer IZM stellt sich der Aufgabe Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen. Im Jahr 2017 wurden insgesamt 9 Auszubildende als Mikrotechnologen und Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement ausgebildet.