Ökodesign am Beispiel modularer Aufbauten

Ökodesign von Consumer-Produkten

25. Mai 2020

image - Modularisierung auf Leiterplattenebene: Digitaler Sprachrekorder mit eingebettetenKomponenten in Modulen
© Fraunhofer IZM | Volker Mai
Modularisierung auf Leiterplattenebene: Digitaler Sprachrekorder mit eingebettetenKomponenten in Modulen

Modulares Produktdesign ermöglicht längere Produktlebensdauern, erleichtert Reparatur und Wiederverwendung und kann somit zu nachhaltigeren Produktkonzepten beitragen. Mehrere Ökobilanzen einzelner Technologien, wie der Einbettung von Komponenten, Steckern und Smartphones, zeigen die erhöhten Umweltauswirkungen durch die Fertigung modularer Geräte auf. Nur wenn die Nutzungsgewohnheiten sich tatsächlich ändern in Richtung einer längeren Produktnutzung, machen sich die Aufwendungen für modulares Design bezahlt. Unter bestimmten Bedingungen kann Embedding-Technologie dazu beitragen, die Umweltbilanz smarter Geräte zu verbessern.