Tech News

Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM

Pressemitteilungen:

Datum

Presseinformationen
Presseinformationen

Zurücksetzen

  • Das Fraunhofer IZM trauert um Thomas Geßner

    Am 25. Mai 2016 verstarb plötzlich und unerwartet der Leiter des Fraunhofer-Instituts für Elektronische Nanosysteme ENAS, Prof. Dr. Dr. Prof. h. c. mult. Thomas Geßner, im Alter von 61 Jahren.

  • Mehr Power für die Offshore-Windkraft

    Risse in Bonddrähten können Powermodule in Offshore-Windkraftanlagen schnell lahmlegen. Eine Alternative sind Aluminium-Scandium-Legierungen. Mit Wärmetests ist es nun gelungen, die Legierungen stabiler und widerstandsfähiger zu machen.

  • Arbeitssenatorin würdigt IZM-Einsatz zum Girls´ Day

    Der Girls‘ Day hat am Fraunhofer IZM inzwischen Tradition: Am 28. April konnten wir zum 13. Mal in Folge neugierigen Schülerinnen einen umfassenden Einblick in die Welt der Mikroelektronik bieten. Nachdem alle neun Teilnehmerinnen sich in Reinraumkleidung gehüllt hatten, bekamen sie bei einer Führung die Funktionen des Reinraums erläutert.

  • Innovationspreis der deutschen Wirtschaft für biegsames, ultradünnes Glas

    Innovationspreis für Schott

    Biegsames Glas, dünner als ein Haar? Was eigentlich nach Zukunftsmusik klingt, wurde mit Hilfe des Fraunhofer IZM schon in die Gegenwart transponiert. Die Schott AG, einer der weltweit größten Produzenten von technischen Gläsern und langjähriger Forschungspartner des Fraunhofer IZM, gewann mit ihren ultradünnen Gläsern kürzlich den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft in der Kategorie Großunternehmen.

  • Talent Take Off 2016

    Femtec, Talent Take Off am Fraunhofer IZM, Gustav-Meyer-Allee 25, Berlin, 30.03.2016

    Am 30. März durfte das Fraunhofer IZM zum wiederholten Mal das Talent Take Off – Einsteigen im Haus begrüßen. Diese Veranstaltung, organisiert von der Fraunhofer-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit FemTec, bietet Schülern der 10. bis 13. Klasse aus ganz Deutschland eine Möglichkeit, hinter die Kulissen mehrerer Einrichtungen, darunter auch eines Fraunhofer-Instituts zu schauen.

  • Neue Fertigungslinie für Mikrobatterien am Fraunhofer IZM eröffnet!

    Eröffnung - Fertigungslinie für Mikrobatterien am Fraunhofer IZM

    Am 15. März 2016 eröffnete das Fraunhofer IZM eine über 10 Meter lange Batterieentwicklungs- und Montagelinie zur Herstellung kleinster, kundenspezifischer Mikrobatterien mit höchster Präzision.

  • IZM entwickelt einen der kleinsten Solarwechselrichter der Welt

    IZM entwickelt einen der kleinsten Solarwechselrichter der Welt

    Knapp ein Jahr haben die IZM-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich an einem Prototypen gearbeitet. Ausgestattet mit Galliumnitrid-Halbleitern mit einer Sperrspannung von 650 Volt wurde dabei eine neue Dimension von Schaltgeschwindigkeit erreicht.

  • Bessere Sicht bei Nachtfahrten

    Bessere Sicht bei Nachtfahrten - Fraunhofer IZM

    In der Dämmerung oder nachts passieren laut Statistik die meisten Unfälle – oftmals ist schlechte Sicht der Auslöser. Intelligente Scheinwerfer, die sich der aktuellen Verkehrssituation anpassen, können Abhilfe schaffen. Fraunhofer-Forscher haben gemeinsam mit Partnern aus der Industrie ein hochauflösendes Beleuchtungssystem mit über 1000 LED-Pixeln entwickelt: Es bietet wesentlich mehr Möglichkeiten zur exakten Lichtverteilung als bisherige Lösungen und ist darüber hinaus energieeffizient.

  • „LCA to go“ wird Werkstatt N-Projekt 2016

    LCA to go wird Werkstatt N-Projekt 2016

    Das Projekt LCA to go vom Fraunhofer IZM hat Webtools für verschiedene Branchen entwickelt, mit deren Hilfe Unternehmen innerhalb eines halben Tages eine überschlägige Ökobilanz für Produkte oder Geschäftsmodelle erstellen können.

  • „Leistungszentrum Digitale Vernetzung“ in der Gründungsphase

    Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes  Berlin, Cornelia Yzer und der Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme, Prof. Dr. Manfred Hauswirth

    Am Dienstag, den 26. Januar 2016, unterzeichneten die Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin, Cornelia Yzer und der Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme, Prof. Dr. Manfred Hauswirth, die Vereinbarung zur Gründung des Leistungszentrums Digitale Vernetzung.

  • LED-Produkte im Wandel

    ELPRO GmbH - LED-Produkte im Wandel

    Leuchtdioden (LEDs) sind energieeffizient und quecksilberfrei, beanspruchen jedoch kritische Ressourcen. Im Verbundprojekt cycLED arbeiteten Wissenschaft und Wirtschaft daran, den Ressourcenverbrauch zu reduzieren, die Lebensdauer von LED-Produkten zu erhöhen und ein besseres Recycling zu fördern.

  • Von der intelligenten Kniebandage bis zum Rucksack-Alarm: Fraunhofer IZM zeigt Live-Demos zukünftiger Wearable-Anwendungen

    Wearable-Anwendungen

    Durch die Integration von elektronischen Baugruppen lassen sich Textilien um zahlreiche Funktionen wie zum Beispiel Sensorik oder Beleuchtung erweitern. Mit seiner 15-jährigen Expertise auf diesem Gebiet hat das Fraunhofer IZM völlig neue Anwendungsfelder für Textilien eröffnet.

  • Fraunhofer IZM begrüßt Professor Dr. Ege Engin als Humboldt Stipendiaten

    Professor Dr. Ege Engin

    Prof. Engin wird in der Zeit von Dezember 2015 bis Juli 2016 sowie in den Sommern 2017 und 2018 Gast am Fraunhofer IZM sein. Er ist Professor an der Fakultät für Electrical and Computer Engineering der San Diego State Universität in USA.

  • IZM-Studie: Informations- und Kommunikationstechnologien verbrauchen 15 % weniger Strom durch mehr Energieeffizienz

    Die im Dezember veröffentlichte und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Auftrag gegebene Studie legt Erkenntnisse zur Entwicklung bis 2025 vor und zeigt, wo Effizienzsteigerungen erzielt wurden und weiterer Handlungsbedarf besteht.

  • Julia Langberg - Ausbildungsabschluss als Kammerbeste

    Julia Langberg - Ausbildungsabschluss als Kammerbeste

    Wer seine Berufslaufbahn am Fraunhofer IZM beginnt, hat beste Chancen auf eine frühe Auszeichnung. So auch Julia Langberg, die ihre Ausbildung zur Mikrotechnologin in diesem Sommer als IHK-Kammerbeste abschloss.

  • Best Paper Award für Andreas Ostmann auf der EMPC 2015

    Best Paper Award für Andreas Ostmann auf der EMPC 2015

    Auf der 20. European Microelectronics and Packaging Conference (EMPC 2015) wurde der IZM-Wissenschaftler Andreas Ostmann mit dem Best Paper Award ausgezeichnet. Ostmann und seine Co-Autoren erhielten die Ehrung für ihr Paper “Development of a Microcamera with Embedded Image Processor Using Panel Level Packaging”.

  • Prof. Martin Schneider-Ramelow jetzt Vorsitzender von IMAPS Europe und IMAPS Deutschland

    IMAPS Deutschland: Wahlleiter Prof. Jens Müller gratuliert Prof. Martin Schneider-Ramelow zu seinem Wahlerfolg

    Eine besondere Ehre wurde Prof. Martin Schneider-Ramelow, Abteilungsleiter am Fraunhofer IZM, im September auf der EMPC2015-Konferenz in Friedrichshafen zuteil, wo er selbst als General Chair fungierte: er wurde für die nächsten zwei Jahre zum Vorsitzen des European Liaison Committee (ELC) der IMAPS (International Microelectronics and Packaging Society) Europe gewählt.

  • Gründlich erforschter Hochtemperatur-Kunststoff erntet Innovationspreis

    Fraunhofer IZM - Glastuer mit Logo

    Die wissenschaftliche Rückendeckung des Fraunhofer IZM ermöglichte kürzlich wieder eine Auszeichnung: Mit dem Innovationspreis 2015 prämierte die „AVK Industrievereinigung verstärkte Kunststoffe e.V.“ innovative aktuelle Projekte aus dem Bereich der Kunststofftechnologie und -produktion.

  • Little Box Challenge - Die Olympiade der Leistungselektroniker

    Fraunhofer IZM möchte den weltkleinsten Umrichter bauen und damit Googles „Little Box Challenge“ gewinnen

    Dem Siegerpodest einen Schritt näher: Das Fraunhofer IZM erreicht bei der Little Box Challenge von Google die Schlussrunde. Das Fraunhofer IZM hat es bei der Little Box Challenge von Google in die letzte Runde geschafft. Bei diesem offenen Wettbewerb hatte Google dazu aufgerufen, den kleinsten Solarwechselrichter der Welt zu entwickeln.

  • AdaptSys - Zentrum für die Mikroelektronik-Anwendungen von morgen am 01. September eröffnet

    Endprodukte und Mikroelektronik werden miteinander eins – das verspricht ein neues Zentrum, in das die Europäische Union, das Land Berlin, das Bundesfor-schungsministerium sowie die Fraunhofer-Gesellschaft rund 40 Millionen Euro investieren.

  • Fraunhofer IZM-Team gewinnt Research Image Competition der ECM

    Fraunhofer IZM-Team gewinnt Research Image Competition der ISECM

    Die Sieger der Research Image Competition im Rahmen des vierten ISECM (International Symposion on Energy Challenges & Mechanics) kommen aus Berlin: Das Team um Robert Hahn erhielt die Ehrung für die Entwicklung einer Lithium-Ionen-Batterie mit interdigitalem Elektrodendesign.

  • Kooperation: Fraunhofer IZM ruft zusammen mit Berliner HTW neue Forschungsgruppe „Silizium-Mikrosensoren“ ins Leben

    Kooperation: Fraunhofer IZM ruft zusammen mit Berliner HTW neue Forschungsgruppe „Silizium-Mikrosensoren“ ins Leben

    Die Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) und das Fraunhofer IZM bündeln künftig Kompetenzen und Infrastruktur, um die Forschung auf dem Gebiet der Mikrosensorik zu intensivieren.

  • Auftaktveranstaltung für das Leistungszentrum "Funktionsintegration für die Mikro-/Nanoelektronik" in der Region Dresden/Chemnitz

    Auftaktveranstaltung für das Leistungszentrum "Funktionsintegration für die Mikro-/Nanoelektronik" in der Region Dresden/Chemnitz

    Vier Dresdner Fraunhofer-Einrichtungen schließen sich mit den Technischen Universitäten Dresden und Chemnitz zum Leistungszentrum »Funktionsintegration für die Mikro-/Nanoelektronik« zusammen. Eines davon ist das Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM mit seinem Center „All Silicon System Integration – ASSID“.

  • IZM-ASSID erhält ISO-Zertifikat

    Die International Certification Group (ICG) hat dem Center „All Silicon System Integration Dresden – ASSID“ des Fraunhofer IZM im April ein Managementsystem in Übereinstimmung mit dem Standard  DIN EN ISO 9001:2008 bescheinigt und für den Geltungsbereich „Forschung, Entwicklung und Dienstleistung im Bereich Electronic Packaging“ zertifiziert.

Social Bookmarks