Tech News

Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM

Fraunhofer IZM beteiligt am EU Flagship-Projekt Human Brain

Im „Human Brain Project“ (HBP) arbeiten rund 250 Forscher aus 23 Ländern gemeinsam an der Vision, das menschliche Gehirn zu simulieren. Dazu wollen die Wissenschaftler Ansätze aus der Hirnforschung und der Informationstechnologie miteinander vernetzen. Das virtuelle Gehirn soll es Medizinern künftig erleichtern, die Struktur und Arbeitsweise des gesunden, aber auch des erkrankten Gehirns zu verstehen sowie neue Medikamente zu entwickeln und zu testen. Auch die Robotik und das sogenannte „Neuromorphic Computing“ sollen von der Simulation des Gehirns profitieren.

Für die hochkomplexen neuromorphen Rechner des Human-Brain-Projekts müssen ganze Siliziumwafer (nicht nur einzelne Chips) mit einer hochdichten Verdrahtung verbunden werden. Die Aufgabe des Fraunhofer IZM ist in diesem Zusammenhang die Entwicklung von Technologien, die diese Verdrahtungssysteme auf den Siliziumwafern und zwischen den Wafern ermöglichen. Die langjährige Erfahrung des Instituts bei der Entwicklung von 3D-Packaging-Technologien ist hierfür eine wesentliche Voraussetzung.