Arbeitsgruppe Physical Design Tools & Software

Der Markt von Mikrosystemen mit integrierter Datenverarbeitung wächst aufgrund sinkender Herstellungskosten und abnehmender Systemgröße. Die Entwicklungen im Bereich intelligenter Mikrosysteme sind hauptsächlich von den Fortschritten in den IC-, MEMS- und AVT-Technologien getrieben. Vielfältige Anwendungen wie Zutrittskontrollen, Katastrophenmanagement, technische Inspektionen und die Überwachung von Umweltbedingungen profitieren von der Miniaturisierung und der besseren mechanischen Robustheit.

Der Entwurf intelligenter Mikrosysteme stellt eine schwierige Problematik dar, die durch eine hohe funktionelle Komplexität in Kombination mit einer erheblichen, technologischen Realisierungsvielfalt charakterisiert ist. Daraus resul­tieren besonders viele Entwurfsfreiheitsgrade. Die entsprechenden Entwurfs­pro­zesse sind derzeit durch eine isolierte Optimierung einzelner Komponenten charakterisiert. Existierende Ansätze unterstützen den gesamten Entwurfsprozess nicht ausreichend. Meist eignen sich die Verfahren lediglich für bestimmte Ent­wurfs­schwer­punkte. Es fehlt an systematischen Ansätzen. An diesem Forschungsfeld arbeitet ein Team aus mehreren Wissenschaftlern daran, Entwickler von intelligenten Mikrosystemen bei der bereichsübergreifenden Optimierung zu unterstützen.

Refrenzprojekte im Bereich Physical Design Tools & Software

PECMES – Proaktives Powermanagement für energieautarke Systeme

Das Ziel Forschungs- und Entwicklungsprojektes ist die Bereitstellung eines anwendbaren Entwicklungswerkzeuges für den Entwurf energieautarker Mikrosysteme mit adaptivem Power-Management