Start-A-Factory

Hardware-Prototyping auf höchstem Niveau

Start-A-Factory

Start-A-Factory in Berlin am Fraunhofer IZM bietet ein einmaliges Konzept für Entwicklungams mit Hardware-Fokus.

Zusammen mit Experten aus der Wissenschaft, modernsten Anlagen und Kontakten zu weiteren Partnern aus der Wirtschaft wird die erste Produktidee in kürzester Zeit zum professionellen Prototypen.

 

Unsere  Expertinnen und Experten unterstützen dabei in allen Schritten entlang der Prozesskette. Welche Bauteile und wieviel Unterstützung die Teams brauchen, liegt bei ihnen. Unser gemeinsames Ziel bleibt: Die Realisierung und Tests von hardware-basierten Prototypen und somit die Verwirklichung eurer Ideen.

 

Der Aufbau der Infrastruktur „Start-A-Factory“ wurde gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), das Land Berlin und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Viele Entwicklungsteams haben spannende und innovative Ideen, aber keine Möglichkeit, die benötigte Hardware selbst herzustellen.

Hier kommen wir ins Spiel: Die SAF bietet die Möglichkeit, sich in einem einzigartigen Netzwerk aus Start-ups, Wissenschaftler*innen, Multiplikatoren, Geräte- und Anlagenherstellern und vielen weiteren Partnern auszutauschen.

Somit ist die SAF sozusagen ein Lückenschließer und stellt eine Verbindung zwischen Makerspace-Ideen und der industriellen Produktion her.

Aus Ideen und Visionen werden echte Prototypen, so dass die Entwicklungsteams selbstständig die nächsten Schritte zur industriellen Produktion gehen können.  

Zusammenarbeit, die Früchte trägt

Das Entwicklungsteam ist zu jeder Zeit maximal involviert und weiterhin selbstständig. Die Start-A-Factory unterstützt je nach Bedarf und Wunsch. Jede Zusammenarbeit ist einzigartig - das spiegelt sich auch im Support wider.

Individuelle Aufwandsschätzung

In einem gemeinsamen Workshop erstellen wir eine individuelle Aufwandsschätzung, in der die eingesetzte „Man-Power“ berechnet wird. Die Kosten für die Start-ups sind sehr unterschiedlich und hängen vom Umfang der Unterstützung ab. Je mehr die Entwicklungsteams selbst an der Umsetzung arbeiten, umso gerin-ger auch die Kosten.

Entwicklungszeiten

Gemeinsam mit dem Team erstellen wir einen genauen Projektplan. Sicher kann die Arbeit in der SAF auch episodenartig gestaltet werden, damit die Entwicklungsteams sich zwischendurch auf andere wichtige Dinge konzentrieren können. In diesem Fall sind natürlich alle Daten sicher abgespeichert auch nach der Pause verfügbar – die Arbeit am Projekt kann dann nahtlos weitergehen.

Keine Anteile!

Das »Intellectual Property« bleibt zu 100% beim Entwicklungsteam.

It’s a match!

Start-A-Factory bringt Entwicklungsteams und Kooperationspartner zusammen. Super Voraussetzungen, genau die Partner zu finden, die die Teams brauchen, um ihre Produkte so herzustellen, wie sie wollen.

 

 

Prototyping-Linie

Die Prototyping-Linie bietet eine hochmoderne Ausstattung für Verbindungstechnologien: Testen, Analysieren, Produzieren – mit der Linie ist schnelle Prototypenrealisierung auch in kleinen Serien abgesichert.

Working Space

In direkter Nähe zur Prototyping-Linie wird in der SAF in ehemaligen Frachtcontainern gearbeitet, die vollständig zu Arbeitsplätzen umgebaut wurden. Sie können individualisiert und flexibel mit Entwicklungs- und Testgeräten kombiniert werden und sind verschließbar.

Meetings/Event-Bereich

Ob Schulungen, Kunden-Events, Team-Meetings oder Präsentationen – die Eventbereiche stehen allen Entwicklungsteams offen.

 

 

 

Start-ups & Partners

Mehr Informationen für Entwicklungsteams

Links & Downloads

Broschüren

Unsere SAF-Infoflyer

Mehr Informationen zu unseren Technologien für Hardware-Entwickler.

Link

Besuchen Sie die SAF-Website

Alles, was man zur SAF wissen muss.