Tech News

  • Projekt REFERENCE mit Trophée des Etoiles geehrt

    Auszeichnung / 12. Januar 2021

    Für die erfolgreiche Zusammenarbeit im Projekt REFERENCE wurde das Projektkonsortium unter Koordination von Francois Brunier von der Firma Soitec & Yves Quéré von der Forschungseinrichtung CEA-Leti am 16.12.2020 aus 30 Vorschlägen ausgewählt. In einer virtuellen Preisverleihung wurden Sie vom französischen Ministerium für Hochschulbildung, Forschung und Innovation, in Persona Frédérique Vidal, mit dieser "Stars of Europe"-Trophäe geehrt.

    mehr Info
  • 6G - Image - Tech News - 6G kommt, um die Erwartungen zu erfüllen, die 5G geweckt hat
    © Shutterstock

    Der Startschuss für die nächste Generation der Mobilkommunikation ist gefallen: Ein Terabit Daten, also 1000 Gigabit sollen innerhalb von einer Sekunde übertragen werden. Wie 6G entwickelt wird und wofür wir es brauchen, erklärt Dr.-Ing. Dr.-Ing. habil. Ivan Ndip, Experte für Antennen und Hochfrequenz-Systeme am Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM in Berlin.

    mehr Info
  • Teaser image - Elektronikmodul
    © Fraunhofer IZM | Volker Mai

    Die Energieversorgung in autonomen Elektrofahrzeugen wird durch zwei Quellen gewährleistet: Neben der Hochvoltbatterie gibt es eine herkömmliche 12V Batterie, die das Auto im Ruhezustand oder in hohen Lastsituationen im Fahrbetrieb versorgt. Sicherheitskritische Komponenten wie Bremse und Lenkung können somit an zwei Energiepfade angebunden werden. Was passiert jedoch, wenn in einem der beiden ein Fehler, zum Beispiel ein elektrischer Kurzschluss auftritt?

    mehr Info
  • Image - Die neue CLN-600 Anlage am Fraunhofer IZM bietet spezialisierte Ätz- und Sputterfunktionen für innovative FOPLP und IC-Substrate der nächsten Generation.
    © Fraunhofer IZM | Evatec

    EVATEC AG und Fraunhofer IZM arbeiten zusammen an den organischen IC-Substraten und Fan-Out Panel-Level Packaging- (FOPLP-) Technologien der Zukunft mit fortschrittlichen Dünnfilmätzlösungen für Panelformate bis zu 650x650 mm. Eine neue Anlage unterstützt diese Arbeit als Teil der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschlad (FMD) in Berlin.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Forschende nutzen Quantenphotonik für abhörsichere Kanäle und extrem genaue Sensoren / 2020

    Yes, we quant!

    24. November 2020

    Yes, we quant! Fraunhofer-Forschende nutzen Quantenphotonik für abhörsichere Kanäle und extrem genaue Sensoren
    © Fraunhofer IZM

    Forscherinnen und Forscher am Fraunhofer IZM wollen die Quantenphysik aus den Lehrbüchern in die Realität bringen. Mit Hilfe von optischen Glas-integrierten Wellenleitern entwickeln sie eine universelle Plattform, die es ermöglicht, Lösungen für abhörsichere Quantenkommunikation und hochgenaue Quantensensoren miniaturisiert, schnell und auf Kundenwunsch aufzubauen.

    mehr Info
  • teaser image ascent+

    ASCENT+ aktiviert ein Netzwerk an Wissen und eröffnet die Möglichkeit des offenen Zugangs zu den führenden europäischen Infrastrukturen im Bereich der Nanoelektronik. 15 Partner aus Wissenschaft und Industrie öffnen ihre Labortüren und gewähren anderen Forschenden und Entwickler*innen für nanoelektronische Lösungen Zugang zu ihren Prozess- und Modellierungsanlagen sowie Vermessungs- und Charakterisierungsstrukturen.

    mehr Info
  • Für den Mobilfunkstandard von morgen setzen Fraunhofer-Forschende auf das richtige Material / 2020

    Simulieren bis es funkt

    16. November 2020

    Simulieren bis es funkt
    © Fraunhofer IZM | Volker Mai

    Die Leistungsfähigkeit von Hochfrequenzanwendungen wie 5G oder Radar hängt vor allem von den verwendeten Materialien und Verbindungen ab. Um diese zu untersuchen und zu optimieren, wurde am Fraunhofer IZM in Berlin eine neue Arbeitsgruppe gegründet.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Forschende und Designer*innen vereinen Stil mit Funktionalität: hier mit Kleidung, die Muskelaktivität misst und somit Rehabilitationsprozesse optimiert.
    © Jessica Smarsch

    Das Wort „Mode“ weckt in den meisten Gedanken an Schnitte, Farben und Muster – warum aber eigentlich nicht an Live-Auswertungen von Vitalfunktionen oder Trainingseinheiten für Rehabilitationspatient*innen? Bislang sind Produkte der Modebranche weitestgehend analog. Um jedoch Kleidung in der Ära des Digitalen smart zu gestalten, wurde das Projekt Re-FREAM ins Leben gerufen.

    mehr Info
  • Um gegen heute noch unbekannte Erreger zielgerichtet und schnell neue Medikamente entwickeln zu können, werden im Projekt BEAT-COVID eigenständige neuartige Therapiestrategien und Plattformtechnologien aufgebaut.
    © Fraunhofer ITEM | Felix Schmitt

    Fraunhofer-Konsortium entwickelt gemeinsam Therapien und Plattformtechnologien gegen COVID-19 und andere Infektionskrankheiten. Die aktuelle SARS-Coronavirus-2-Pandemie mit all ihren Auswirkungen auf die Gesellschaft – gesundheitlich wie wirtschaftlich – zeigt, wie dringend es ist, neue Therapien zur Behandlung von COVID-19 zu entwickeln.

    mehr Info
  • Teaser - The 53rd International Symposium on Microelectronics, IMAPS 2020

    Extrem kleine und leistungsfähige Komponenten lassen sich durch Systemintegration erzeugen. Aber wie können die großen Herausforderungen unterschiedlicher Technologien, Größen und Materialien, aber auch elektrische und mechanische Verbindungen sowie die Zuverlässigkeit gemeistert werden?

    mehr Info