Award

„Best Paper of Session“- Auszeichnung für Beitrag zur Satellitenkommunikation

30.11.2018

Ivan Ndip, Christian Tschoban und Klaus-Dieter Lang vom Fraunhofer IZM sind die stolzen Empfänger der „Best Paper of Session“-Auszeichnung auf dem 51. International Symposium on Microelectronics in Pasadena, Kalifornien.

Best Paper of Session Award for SATCOM Research

Dr.-Ing. Ivan Ndip

Ihr Beitrag „Systematic Design of Ka-band Transmitter Modules using the M3-Approach“ (Systematisches Design für Ka-Band-Sendermodule mithilfe des M3-Ansatzes) ist ein Ergebnis des AVISAT-Projekts zur Satellitenkommunikation (SATCOM). In diesem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten und von Ivan Ndip am Fraunhofer IZM geleiteten Projekt wenden die Forscher des Instituts ihren bewährten M3-Ansatz (Methoden, Modelle, Maßnahmen) für die systematische Entwicklung, Konstruktion, Prüfung und Optimierung miniaturisierter Hochleistungssender und –empfänger auf K/Ka- und Q/V-Frequenzen an. Diese Module sind unabdingbar für die Entwicklung neuer planarer SATCOM-Terminals, besonders als Erdfunkstellen auf beweglichen Plattformen (ESOMPs) für die Kommunikation mit geostationären Satelliten.

Weitere Autoren des Beitrags sind Jacob Reyes (heute bei Continental AG) und Brian Curran (heute bei Ublox).

Im AVISAT-Projekt arbeitet Fraunhofer IZM mit den Industriepartnern IMST GmbH und HISATEC GmbH zusammen.