EUCEMAN-Award für Prof. Bernd Michel

Chemnitz, / 17.4.2009

EUCEMAN-Award für Prof. Bernd Michel

Von links: Prof. Thomas Gessner, Prof. Bernd Michel, Prof. Herbert Reichl

Zu Ehren des 60. Geburtstags von Prof. Dr. Bernd Michel, fand am 17. April 2009 ein Kolloquium Mikro- und Nanozuverlässigkeit an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Chemnitz statt. Prof. Michel leitet die Abteilung Micro Materials Center Berlin des Fraunhofer IZM Berlin und die Abteilung Micro Materials Center Chemnitz in der Fraunhofer-Einrichtung für Elektronische Nanosysteme ENAS.

Im Rahmen des Fakultätskolloquiums wurde Prof. Michel für seine exzellenten Leistungen auf dem Gebiet der Mikro- und Nanozuverlässigkeit mit dem EUCEMAN-Award geehrt. Überreicht wurde ihm der Preis von Prof. Dr. G.Q. Zhang, NXP Eindhoven, und Prof. Norbert Meyendorf vom Fraunhofer IZFP.

Nach einführenden Worten des Dekans der Fakultät und Leiters der Fraunhofer ENAS Prof. Thomas Gessner würdigte Prof. Herbert Reichl, Leiter des Fraunhofer IZM, die Leistungen von Prof. Michel beim Aufbau des Fraunhofer IZM. Unter seiner Regie wurde die Zuverlässigkeit als wesentliche Komponente bei der Entwicklung von Systemen etabliert. Er leistet mit seinem Team herausragende Beiträge zur thermo-mechanischen Zuverlässigkeit von Mikro- und Nanosystemen, z.B. auf den Gebieten Packaging, Interconnects sowie Materialgrenzflächen.

EUCEMAN (European Center for Micro- and Nanoreliability) fördert die interdisziplinäre Forschung und Entwicklung, und betreibt die Zusammenarbeit von Forschungs- und Entwicklungspotentialen auf ausgewählten Gebieten der Zuverlässigkeit von Werkstoffen, Bauteilen, Systemen, Anlagen und Technologien mit dem besonderen Schwerpunkt der Zuverlässigkeit im Bereich der Mikro- und Nanotechnologien und aller damit in Zusammenhang stehenden Anwendungen in Wirtschaft, Wissenschaft, Technik und Gesellschaft (z.B. für den privaten Haushalt ebenso wie für Freizeit und Sport, Gesundheits- und Sicherheitswesen).

Zur Person:
Prof. Michel ist Chairman mehrerer internationaler Konferenzreihen zu Fragen der Zuverlässigkeit von Werkstoffen der Mikrosystemtechnik und hat mehr als 300 Publikationen auf dem Gebiet der Zuverlässigkeit von MEMS und Mikro-/Nanosystemen veröffentlicht. Darüber hinaus ist er Initiator von mehreren technologie- und F&E-dienstleistungsorientierten Unternehmensgründungen in Berlin, Chemnitz und München.
Er ist Editor der internationalen Zeitschrift Microsystem Technologies (Springer) und der Reihe Micromaterials and Nanomaterials. Für seine Leistungen wurde Prof. Michel 2000 mit ASME Packaging Award und 2005 mit dem Fraunhofer-Preis ausgezeichnet.