IHK-Forschungstransferpreis für flexible Leiterplatte

21.6.2018

IHK-Forschungstransferpreis für flexible Leiterplatte | Manuel Seckel, Evelyn Wegner und Thomas Löher (v.r.n.l.) mit ihren Forschungspartnern von Würth Elektronik und den Urkunden des IHK-Forschungstransferpreises

Manuel Seckel, Evelyn Wegner und Thomas Löher (v.r.n.l.) mit ihren Forschungspartnern von Würth Elektronik und den Urkunden des IHK-Forschungstransferpreises

Dr. Thomas Löher wurde mit seinem Team für die Entwicklung einer elastischen Leiterplatte mit dem IHK-Forschungstransferpreis ausgezeichnet. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Das Projekt „TWINflex-Stretch“ wurde in Kooperation mit der Würth Elektronik GmbH & Co. KG durchgeführt und hatte zum Ziel, eine flexible elektronische Leiterplatte zu entwickeln und in Serie produzieren zu können. Das Fraunhofer IZM war dabei für die Technik zuständig, während Würth Elektronik sich mit den industriellen Produktionsprozessen beschäftigte. Verwendung findet die flexible Leiterplatte u.a. bei der Integration von Elektronik in Textilien oder in der Medizintechnik. Als Brustkorb-Messgürtel für Säuglinge ist die flexible Leiterplatte bereits auf dem Markt.