IZM-Technologie mit dem 3. Preis beim mode+textil Innovationspreis geehrt

Berlin, / 26.9.2010

LEDs with mounted optics

Beim diesjährigen Innovationspreis textil+mode erreichten Stephanie Hornig von der UdK und Christian Dils und Manuel Seckel vom Fraunhofer IZM in der Kategorie „Technische Textilien“ den dritten Platz. Ebenfalls an dem Projekt beteiligt war die Firma Spectral Lichttechnik. Ausgezeichnet wurden sie das Projekt Canvas, eine Art textiler Leuchte aus LEDs.

Canvas nutzt die Besonderheit von LEDs sich in andere Materialien zu integrieren. Die textile Haut passt sich der Architektur an und verleiht deren Raum Ausdruck - mit lebendigen Formen und impulsivem Licht. Verwendet wird hierzu ein am Fraunhofer IZM entwickeltes dehnbares Substrat auf der Basis einer flexiblen Folie aus thermoplastischem Polyurethan (TPU). Bei der Entwicklung des dehnbaren Schaltungsträgers wurde Wert darauf gelegt, dass dieser mit konventionellen Fertigungsprozessen der Leiterplattenindustrie hergestellt werden kann.

Eingesetzt werden kann Canvas z.B. in großen Innenräumen, wie Foyers und Treppenhäusern sowie in Mikroräumen in der Automobil- und Flugzeugbranche.

Der Innovationspreis textil+mode bietet jungen Hochschulabsolventen, Designern, Gestaltern, Technikern und Wissenschaftlern jedes Jahr eine Plattform, um ihre innovativen Ideen vorzustellen.

Nähere Information: http://www.izm.fraunhofer.de/abteilungen/siit/forschung/mikrosysteme/canvas.jsp