Prof. Martin Schneider-Ramelow jetzt Vorsitzender von IMAPS Europe und IMAPS Deutschland

Friedrichshafen / 11.10.2015

IMAPS Deutschland: Wahlleiter Prof. Jens Müller gratuliert Prof. Martin Schneider-Ramelow zu seinem Wahlerfolg

IMAPS Deutschland: Wahlleiter Prof. Jens Müller gratuliert Prof. Martin Schneider-Ramelow zu seinem Wahlerfolg

Eine besondere Ehre wurde Prof. Martin Schneider-Ramelow, Abteilungsleiter am Fraunhofer IZM, im September auf der EMPC2015-Konferenz in Friedrichshafen zuteil, wo er selbst als General Chair fungierte: er wurde für die nächsten zwei Jahre zum Vorsitzen des European Liaison Committee (ELC) der IMAPS (International Microelectronics and Packaging Society) Europe gewählt. IMAPS ist eine der weltweit größten Vereinigungen von Unternehmen, Technikern und Wissenschaftlern im Bereich der Mikroelektronik und hat europaweit knapp 1.000 Mitglieder.

Von allen europäischen Landes-Chaptern ist das deutsche mit ca. 300 Mitgliedern das größte.  Seit 2009 ist Martin Schneider-Ramelow der Vorsitzende von IMAPS Deutschland und hat sich während seiner Amtszeit besonders um die Anwerbung neuer Mitglieder verdient gemacht. Am 14. September wurde er auf der Mitgliederversammlung des deutschen Chapters einstimmig  zum 4. Mal zum 1. Vorsitzenden gewählt und wird damit in den nächsten zwei Jahren die Geschicke von IMAPS auf deutscher und auf europäischer Ebene lenken.