Auszeichnung

Fraunhofer-Kooperation in der Biotechnologie: Victoria Schuldt erhält Clara von Simson-Preis

Berlin / 11.7.2014

Fraunhofer-Kooperation in der Biotechnologie: Victoria Schuldt erhält Clara von Simson-Preis

Die Preisträgerin bei der Arbeit.

Aus einer Kooperation der Fraunhofer Institute IZM und IBMT entstand im Rahmen des Fraunhofer Leitprojekts „Zellfreie Bioproduktion“ die Diplomarbeit „Immobilization of mRNA and magnetic force actuated particle transfer for on-chip automation of cell-free protein synthesis“ von Victoria Schuldt. Die Arbeit wurde im Fachbereich Biotechnologie an der Fakultät III der TU Berlin eingereicht und von der Universität für den 1. Preis des diesjährigen Clara von Simson-Preises ausgewählt.

Nicht nur fachlich hat die Arbeit überzeugt: Neben dem Innovationsgehalt waren vor allem Interdisziplinarität, Praxisbezug und das gesellschaftspolitische Engagement der Preisträgerin ausschlaggebend für die Nominierung. Der Preis wird an die besten weiblichen Absolventinnen vorwiegend aus den Natur- und Technikwissenschaften verliehen.

Am 11.7.2014 nahm Dipl.-Ing. Victoria Schuldt im Lichthof der TU Berlin ihren Preis aus den Händen des Vize-Präsidenten der Universität entgegen. Wir freuen uns, dass die Zusammenarbeit von Fraunhofer und insbesondere auch der weibliche Nachwuchs so gewürdigt wird.