ERSA macht Halt im ZVE auf seiner Rework-Praxis-Tour 2014

Oberpfaffenhofen / 07. Oktober 2014

Reparatur-Lötung eines QFP
Reparatur-Lötung eines QFP

Am 25.September konnten Teilnehmer der Rework-Praxis-Tour 2014 der Firma ERSA am ZVE, das als Veranstaltungsort diente, einen Einblick in den Rework-Prozess erhalten. Die Teilnehmer waren unter anderem Verantwortliche für den Bereich Reparatur und Nacharbeit wie auch Ausführende des Prozesses in der Produktion, die sich über Neuerungen auf diesem Gebiet und die Produkte der Firma ERSA informieren wollten.

Drei verschiedene Geräte-Lösungen, von manuell bis voll-automatisch (HR 100, IRHP 100, HR600) für den Rework-Prozess von QFP, BGA und QFN, wurden an praktischen Beispielen vorgestellt. Die Teilnehmer konnten anschließend selbst tätig werden. Hierbei konnte auch das am ZVE vorhandene Rework-System ERSA IR/PL 550 verwendet werden. Die Ergebnisse nach dem Lötprozess wurdenanschließend mit dem Inspektionssystem ERSASCOPE 2 überprüft.

In einer längeren Einführung und in kürzeren Zwischenblöcken ging Herr Manfred Wolff von der Firma ERSA auf die Theorie zum Thema ein. Dabei wurden die Grundlagen des Lötprozesses und Aspekte speziell zu den behandelten Bauelementenwie auch Hinweise zur Durchführung des Rework-Prozesses besprochen.

Abschließend gab es für die Teilnehmer auch die Möglichkeit, mitgebrachte Rework-Aufgaben begutachten zu lassen und daran unter Anleitung einen Austausch von Bauteilen selbst auszuführen.

Das ZVE bietet als Teil seines breiten Schulungsangebotes jeweils zweimal jährlich einen 2-tägigen Kurs zur Inspektion und Reparatur von BGA, CSP und QFN und zum Reparaturlöten von SMT-Baugruppen an. Interessierte und Verantwortliche können sich zudem während eines 5-tägigen Kurses als Trainer bzw. Spezialist nach IPC-7711/21 (Reparatur, Modifikation und Nacharbeit) zertifizieren lassen.