Tech News

  • Nach einer langen Anreise aus Palästina und einer nicht ganz so weiten Anreise aus Hamburg haben die Teilnehmenden der Ökodesign Lernfabrik bei dem Event vor allem eins gelernt: die Prinzipien der Circular Economy können vielfältig genutzt werden, um Produkte und Dienstleistungen und Geschäftsmodelle nachhaltig zu gestalten.

    mehr Info
  • Girls Day 2021
    © Fraunhofer IZM

    Nach coronabedingter Unterbrechung war es dieses Jahr endlich wieder soweit: 12 interes-sierte Mädchen vom Gabriele-von-Bülow-Gymnasium besuchten im Rahmen des jährlich stattfindenden Girls‘ Days das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM, um praxisnah Einblicke in die spannende Welt der Mikroelektronik zu bekommen.

    mehr Info
  • © Fraunhofer IZM

    Die Forschenden am Fraunhofer IZM und die 17 Partnerunternehmen des PLC 2.0-Konsortiums haben bereits im ersten Jahr hervorragende Ergebnisse erzielt – trotz der COVID-19-Krise. Beim ersten Jahrestreffen kamen alle Teilnehmenden aus der ganzen Welt für zwei Tage zu einem virtuellen Treffen zusammen. Aufgrund verschiedener Zeitzonen bei solchen weltweiten Veranstaltungen fanden mehrere Sitzungen über den ganzen Tag verteilt statt, sodass alle Konsortiumsmitglieder einen einfachen Zugang hatten – ganz gleich ob aus Asien, Europa und den USA.

    mehr Info
  • teaser Applause
    © Fraunhofer IZM

    Bei der Entwicklung und Herstellung einer Vielzahl von elektronischen Geräten, wie Smartphones und selbstfahrenden Fahrzeugen, müssen ständig neue und erweiterte Funktionalitäten auf kleinstem Raum berücksichtigt werden. So hat sich das Advanced Packaging – zu Deutsch komplexe Aufbau- und Verbindungstechnik von Halbleiterbauelementen – als eine essenzielle Technologie für die Integration von Photonik, Optik und Elektronik herauskristallisiert.

    mehr Info
  • 6G-RIC teaser image
    © Shutterstock/Den Rise

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat bundesweit vier Hubs zur Erforschung der kommenden Mobilfunkgeneration 6G ausgewählt, um gemeinsam Innovationen für die Kommunikationstechnologien der Zukunft zu entwickeln.

    mehr Info
  • Heimvernetzung durch Radar / 2021

    Projekt OmniConnect: Radarstrahlen vernetzen und orten Alltagsgegenstände

    Forschung Kompakt / 01. Juli 2021

    Image Teaser - OmniConnect / Research News
    © OFFIS e.V / Fraunhofer

    Im BMBF-Projekt OmniConnect arbeiten Fraunhofer-Forschende mit weiteren Partnern an der Vernetzung von Objekten in Innenräumen. Dazu benutzen sie Radarstrahlen und passive Tags, die an beweglichen Gegenständen, aber auch an Personen befestigt sind. Mit der Technik werden die Positionen der Tags und damit der Gegenstände erfasst. Die Technik lässt sich auch im Pflegebereich einsetzen, beispielsweise um Gefahren von sturzgefährdeten Menschen abzuwenden.

    mehr Info
  • image teaser Energy ECS consortium
    © Spinverse

    Mit dem Projekt Energy ECS wollen die 30 Teilnehmenden aus acht europäischen Ländern den Weg für ein neues europäisches Geschäfts- und Technologie-Ökosystem ebnen, das darauf abzielt, verschiedene energiebezogene Herausforderungen für die Zukunft der Mobilität zu bewältigen. Damit beschleunigen die Projektaktivitäten Europas Dekarbonisierungsziele für 2050.

    mehr Info
  • teaser image - research project "CoMoDo" (Communication Module Inside Door)
    © PAS Deutschland GmbH

    Im Forschungsvorhaben „CoMoDo“ (aus dem Englischen: Communication Module Inside Door) wurden Technologien und erforderliche Prozesse für moderne Bedien- und Anzeigesysteme am Beispiel von Waschmaschinen erforscht und entwickelt. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Entwicklung von Substrat-, Integrations- und Umformtechnologien für die In-Mold-Elektronik, die wesentlich kompaktere Interaktionskonzepte als bisher ermöglichen.

    mehr Info
  • image teaser
    © Fraunhofer IZM | Volker Mai

    Entweder der Akku gibt den Geist auf oder das neue Modell ist einfach zu attraktiv – Smartphones und andere mobile Endgeräte haben zumeist eine kurze Produktlebensdauer und sind daher für eine erhebliche Umweltlast verantwortlich. Im Projekt sustainablySMART untersuchte ein Forschungsteam vom Fraunhofer IZM, welche nachhaltigen Alternativen es gibt und wie Ansätze der Kreislaufwirtschaft am besten Eingang in den Consumer-Bereich finden.

    mehr Info