Test, Qualifizierung, Zuverlässigkeit

Mechanische und thermische Werkstoffcharakterisierung

Genaue Werkstoffdaten sind die Grundlage für zuverlässige Produkte. Erst das Verständnis der Werkstoffeigenschaften sowie Kenntnis der Zusammenhänge zwischen Fertigungsverfahren, Beanspruchung und Versagensmechanismen ermöglichen verbesserte Prozesse und Produkte. Werkstoffe können dabei einzeln oder in Ihrer Anwendung charakterisiert werden. Die Messungen können dabei auch unter Feuchte- und Temperaturbeanspruchung durchgeführt werden, um das Materialverhalten für die Prozess- oder Anwendungsbedingungen bestimmen zu können. Für die Zuverlässigkeitsbewertung mit FEM werden aus den Kenngrößen Werkstoffmodelle erstellt.

Wesentliche Werkstoffeigenschaften sind:

  • E-Modul und Querkontraktion
    Messung des E-Moduls an Materialproben (auch an dünnen Schichten). Messung der Poissonzahl an Materialproben mit optischer Deformationsanalyse
  • viskoelastische Eigenschaften
    Bestimmung des Temperatur- und Zeitabhängigen E-Moduls von Klebern, Polymeren, Molding-Compounds für das Relaxations­verhalten der Werkstoffe
  • Kriecheneigenschaften
    Zeit- und Temperaturabhängiges plastisches Verhalten von Metallen und Metalllegierungen (z. B. Lote) unter Last für die Beschreibung von Schadensakkumulation
  • Feuchteaufnahme und -quellung
    Bestimmung der Feuchteaufnahme von Werkstoffen (Polymere, Kleber) und des dadurch induzierten Quellverhaltens. Bestimmung der Feuchtediffusion in Werkstoffen durch Messung sowie von Transportmechanismen durch Molecular Modelling
  • Bestimmung thermomechanischer Ausdehnung
    Bestimmung des thermischen Ausdehnungskoeffizienten im Bereich -50°C bis 350°C an allen Werkstoffen und Kompositen (Molding Compounds, Leiterplatten etc.)
  • Bestimmung bruchmechanischer Eigenschaften
    Zähigkeitsbewertung im Mikro-/Nanobereich (Kohäsivbruch), Aufklärung des Rissinitierungs- und Rissausbreitungsverhaltens, experimentelle Bruchmechanik an der Grenzfläche
  • Bestimmung thermischer Leitfähigkeit und Wärmekapazität
    Messung an Materialproben zur Bestimmung von thermischer Leitfähigkeit und Wärmekapazität. Bestimmung der thermischen Leitfähigkeit von thermischen Interface-Materialien (TIM) in Abhängigkeit von der Kontaktkraft

Weitere Leistungsangebote

Bewertung der Zuverlässigkeit mit FEM

Mittels FEM-Analyse können einzelne Verbindungstechniken und komplexe Packages im Hinblick auf Fertigungsqualität sowie Zuverlässigkeit und Lebensdauer in der Anwendung bewertet und optimiert werden.

 

Download - Themenflyer

Robustheits- und Lebensdauerbewertung