© PopTika - Shutterstock

Trendthemen

Industrie 4.0

Die Produktion der Zukunft muss intelligent, wandelbar, effizient und nachhaltig sein. Diesen technologischen Herausforderungen widmet sich das Konzept Industrie 4.0 mit dem Fokus auf eine umfassende Digitalisierung und Automatisierung der industriellen Produktion.

Routinearbeiten beschleunigen und automatisieren, Entscheidungen vereinfachen und verbessern sowie Ressourcen schonender einsetzen: Industrie 4.0 bezeichnet u. a. die intelligente Vernetzung von autonomen und wissensbasierten Produktionsmaschinen (Roboter, Förder- und Lagersysteme, Betriebsmittel etc.) und Geschäftsprozessen. Sie ist gekennzeichnet durch eine starke Individualisierung der Produkte unter den Bedingungen einer hoch flexibilisierten Produktion. Kunden und Geschäftspartner sind direkt in Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse eingebunden. Mit intelligenten Monitoring- und Entscheidungsprozessen sollen Unternehmen und ganze Wertschöpfungsnetzwerke in Echtzeit gesteuert und optimiert werden. Durch die Ausstattung verschiedenster Objekte mit Sensorik wird der Daten- und Informationsaustauch sowie die Kommunikation zwischen den Objekten möglich. Dieser Echtzeit-Austausch riesiger Datenmengen gestaltet bestehende Prozesse wesentlich effizienter.

Durch die intelligente Vernetzung von beispielsweise Transportmitteln und Fracht können im Logistikbereich Kosten und Ressourcen optimiert werden. In Fabriken sollen Maschinenausfälle frühzeitig erkannt und dadurch verhindert werden können. Ebenso eröffnen sich Möglichkeiten im Energiemanagement sowie in den Bereichen Smart Grid und Smart Buildings.

Das Fraunhofer IZM gestaltet zusammen mit Partnern aus der Industrie die vierte industrielle Revolution aktiv mit. Die Forscherinnen und Forscher entwickeln technologische Lösungen für elektronische Komponenten und Systeme zur Realisierung einer intelligenten, flexiblen, energieeffizienten und vernetzten Produktion.
 

Lösungen für Sensorik und Aktuatorik

  • Modellierung, Simulation und Design sowie Systemintegration von Sensor Modulen und autonomen, drahtlosen High-Performance-Sensorknoten und Gateways basierend auf Wafer-Level und Panel-Level-Technologien | mehr info
  • Energieversorgung von Sensoren (Speicherung, Energy Harvesting, Autarkie) | mehr info

Lösungen für drahtlose Kommunikation

  • Design und Integration von (miniaturisierten) Antennen und Antennensystemen (Arrays) | mehr info
  • Design und Integration von photonischen Systemen | mehr info
  • Design und Integration von Ultraschallsystemen | mehr info

Lösungen für Umwelt- und Zuverlässigkeitsbewertung

  • Wärmemanagement und Zuverlässigkeitsbewertung | mehr info
  • Robustheits- und Lebensdauerbewertung
  • Evaluation und Optimierung von Energie- und Materialeffizienz
  • Kostenmodellierungen | mehr info
  • Ökodesign | mehr info

Lösungen für Hardwaresicherheit

  • Konzepte für Hardwaresicherheit (-security & -safety) mit Advanced Packaging und System Integration Technologien

Kontaktieren Sie uns, um gemeinsam Lösungen für die Herausforderungen von Industrie 4.0 zu finden.

Projektbeispiele:

ASTROSE

ASTROSE® ist ein Funk-Sensornetzwerk zum Monitoring von Hoch- und Höchstspannungsleitungen

MicroMole

Umweltsündern auf der Spur - Fraunhofer stärkt Maßnahmen zum Abwasserschutz

Zero Power Electronics

Mit der Entwicklung einer extrem energieeffizienten und modularen Hardware wird in einem Fraunhofer-Leitprojekt die Basis für ein flächendeckendes Internet der Dinge geschaffen.

USeP

Universelle Sensorplattform