Mikrokamera des Fraunhofer IZM ist Highlight im „Land der Ideen“

Berlin, / March 31, 2011

Deutschland Land der Ideen

Deutschland – Land der Ideen ist eine gemeinsame Initiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft. Ursprünglich geplant als Image-Kampagne im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft 2006, hat sich die die Idee inzwischen zur langfristigen Standortinitiative entwickelt. Ein Projekt der Initiative ist der jährlich stattfindende bundesweite Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, der das Potenzial des Innovationsstandortes Deutschland sichtbar machen soll. An jedem Tag des Jahres präsentiert sich ein Unternehmen, eine Forschungseinrichtung, eine sozialer oder kultureller Träger als „Ausgewählter Ort“ der Öffentlichkeit. Am 26. Oktober 2011 wird das Fraunhofer IZM im Rahmen dieses Wettbewerbs eine vorstellen.

Die in Kooperation mit dem Fraunhofer IOF und der AWAIBA GmbH entwickelte Mikrokamera hat nicht nur eine hervorragende Auflösung von 62.500 Pixel, sie ist mit einem Kubikmillimeter auch kleiner als ein Stecknadelkopf und damit für den Einsatz in der Medizintechnik, zum Beispiel in Endoskopen für minimalinvasive Eingriffe, sehr gut geeignet. Durch die innovative Kontaktiertechnik, bei der die Integration von Sensor und Optik auf Waferebene erfolgt, kann das Kameramodul extrem kostengünstig produziert werden und wird deshalb die Fertigung von Einmal-Endoskopen ermöglichen.